Styropor

SaekeweiseStyroporDer Stoff der warme Träume möglich macht, wartet auf seinen neuen Einsatz.

Wir waren zu Besuch bei der der Firma Dura in Emstek. Hier steht ein großer Schredder und dort recycelt die Firma Styropor aus der Industrie. Alte/Neue Verpackungen die einen kleinen Schaden haben, werden hier industriell zerkleinert und in Säcke abgefüllt.

Ein Sack enspricht genau der Füllmenge einer klassichen Estrichmaschine zusammen mit dem Bindemittel von Sika® und Wasser wird dann der Styropor Fließestrich hergestellt.

Mit diesen Styroporkügelchen können wir so einiges anstellen. Das recycelte Styropor ist absolut sortenrein und könnte die Basis unseres neuen Bausteins sein.

Alte Autoreifen gefüllt mit Fließestrich aus Styropor = gleich neuer Bautstein. Ein runder Baustein, und damit lässt sich dann ganz anders bauen. Und dieser Fließestrich, wenn er noch nicht ganz ausgehärtet isr,  lässt sich ein wenig wie Mörtel verarbeiten. So können dann alle Zwischeräume der Runden Reifen gefüllt werden.

Un ist so eine Styropor innenwand eines Iglus nicht wircklich schön und darum wird der Innenbereich verputzt mit Lehm. Wie vor ein paar hundert Jahren. Übrigens reguliert Lehm sehr schön die Raumfeuchte und sorgt für ein angenehmes Klima im Iglu.

[ssba]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.